. . . . letzte AKTUALISIERUNG am Samstag 2. Sept. 2017 um 23:30h
stoptafel
AKTUELL "BÜRGERANWALT - Nachgefragt" DIREKTLINK zur Sendung "BÜRGERANWALT Nachgefragt" vom 2. Sept. 2017
Bild vom 12. Okt. 2016: BILD: Krebsgefahr durch Granulat auf Kunstrasen ?!?!
UNSERE INITIATIVE IM "BÜRGERANWALT" DIREKTLINK zur Sendung "BÜRGERANWALT" vom 27. Februar 2016
CHRONOLOGIE - Fussballplatz Reichenau von 1978 bis Jänner 2016

Weitere Beiträge chronologisch unter "AKTUELLES" oder im "Medien-Archiv" - Wir freuen uns über Ihre Meinung und die ist uns sehr wichtig! Senden Sie diese bitte an: info@gegenflutlicht.at


gegenflutlicht.at


Zur Wahrung von Lebensqualität und Gesundheit der Anrainer rund um den Reichenauer-Sportplatz.

Worum geht es?

UM DIE GESUNDHEIT DER ANRAINER AM SPORTPLATZ REICHENAU!
Dazu das Gutachten der Umweltmedizin vom 8.Nov.2015 des anerkannten Gesundheitsmediziners Dr. med. univ. Thomas Edtstadler (Zusammenfassung).
Wir befürchten auch krebserregendes Granulat auf einer Fläche von mehreren tausend Quadratmetern direkt neben unsern Wohnhäusern!

Am Reichenauer Sportplatz in Innsbruck, Klappholzstraße 2 (mitten im Wohngebiet!) hätte ab Herbst 2014 der bestehende Rasenplatz wesentlich vergrößert, mit Kunstrasen bestückt und eine Flutlichtanlage mit 6 jeweils 18 m hohen Masten errichtet werden sollen, um den Sportlern längere Trainingszeiten (bis spät in die Nacht!) zu ermöglichen. Damit wäre auch die Wintersperre von November bis März gefallen!
Das Vorhaben „Flutlicht“ konnte in den letzten 25 Jahren bereits 4 mal aufgrund von Anrainerprotesten und Unterschriftenaktionen verhindert werden!
Fest steht, dass in ganz Tirol nicht annähernd ein vergleichbarer Sportplatz zu finden ist, der gleich an drei Seiten im Abstand von nur wenigen Metern von vielen Wohnhäusern umgeben ist.
Siehe dazu auch unsere Google-Grafik: ANSICHT Sportplatz Reichenau
Noch dazu werden in absehbarer Zeit an der Westseite des Platzes mehrere Wohnhäuser für viele weitere zusätzliche Anrainer durch die Neue Heimat gebaut!
Kurz nach einer mehr als peinlichen "Infoveranstaltung" Ende Oktober 2014 fuhren dann im Auftrag der Stadt die Bagger auf und räumten den bestehenden Sportplatz ab und karrten tonnenweise Schotter auf den abgeräumten Platz.
Durch den im Jänner 2015 gerichtlich verordnetem Baustopp ruhten die (ohne gültige Baugenehmigung) begonnenen Abriss- und Umbauarbeiten. Kurz nach dem "durchgeboxten" 2. Baubescheid vom Okt. 2015 wurde dann wieder mit den Arbeiten begonnen. Nach Beendigung der Bauarbeiten wurde schlussendlich am 1. Mai 2016 der neue Platz eröffnet. Mehrere zwischenzeitliche Kompromissversuche waren erfolglos, daher folgten weitere Einsprüche unter anderem eine Anzeige bei der Baupolizei wegen Baugebrechens.
Siehe dazu auch unsere gesamte CHRONOLOGIE des Fußballplatzes Reichenau von 1978 bis heute.

Wo es Licht gibt - fällt leider auch Schatten


Neben der direkten Störung durch Licht, bedeuten verlängerte Spielzeiten auch eine längere Beeinträchtigung der Privatsphäre aller Anrainer - dadurch wesentlich erhöhter Lärmpegel, erhöhtes Verkehrsaufkommen und weniger Parkplätze! Sport ist eine tolle Sache - keine Frage. Jedoch dürfen Hobbies des Nächtens nicht über die Lebensqualität und die Gesundheit von Anrainern und Bürgern gestellt werden! Hier Ist die Politik der Stadt Innsbruck gefragt, hier sind Sie als Anrainer der Sportanlage Reichenau gefragt!

Wie kann ich meine Interessen wahren?

  1. Treten Sie als Anrainer mit unseren Politikern aktiv in den Dialog unter Kontakte Politik (Download).
  2. Schreiben Sie Beschwerde-Leserbriefe per Mail an das Stadtblatt
  3. oder an die Tiroler Tageszeitung
  4. Informieren Sie sich laufend auf unserer Seite gegenflutlicht.at über den neuesten Stand.
  5. WICHTIG: vergessen Sie nicht, vor einem Download immer zuerst die Seite zu aktualisieren, unsere Beiträge werden laufend ergänzt!

DOWNLOADS - DOKUMENTE

VIDEOS - AUDIO - STUDIEN

Mails bitte an: info@gegenflutlicht.at